Keine Ausreden mehr! Tipps und Tricks vom Laufprofi

Du hast schon lange mit dem Gedanken gespielt an einem 5 – 10 Kilometerlauf mitzumachen aber konntest deine eigenen Hürden noch nicht überwinden? Patrick Benz ein Schweizer Top-Triathlet gibt dir wertvolle Tipps, wie du zu deinem persönlichen Ziel kommst.

Den Start in den Laufsport gelingt dir nur durch deine persönliche Motivation

Die Motivation spielt im Sport eine zentrale Rolle. Werde dir selbst bewusst weshalb du den (Wieder)Einstieg in den Laufsport schaffen möchtest. Die Motivation ist bei jeder Person unterschiedlich. Was ist es bei dir? Gesunder Lebensstil? Gewicht optimieren? Ausgleich zum Alltag? Leistung und Erfolg? Oder andere?

Hast du gewusst? Beim Laufsport arbeiten 112 Bänder, 26 Knochen, 33 Gelenke, Nerven, Blutgefässe und Sehnen zusammen und es werden mehr als 10 Kalorien pro Minute verbrannt.

Auf dem Weg zu deinem Ziel

Hast du deine Motivationsgründe festgelegt, ist es wichtig dir ein klares individuelles Ziel zu setzten. Denn ohne klares Ziel verlierst du schnell deine Motivation. Versuche daher dein persönliches Ziel möglichst genau zu formulieren. Die SMART Formulierung hilft dir dabei. Schau darauf, dass dein Ziel S: Spezifisch, M: Messbar, A: Attraktiv, R: Realistisch und T: Terminiert ist. Eine mögliche SMART Formulierung wäre: «Ich möchte am 31. Oktober 2021 meinen ersten 10km Laufevent in einer Zielzeit unter 60 Minuten finishen»

Aber: Sei bei der Zielsetzung nicht zu streng mit dir selbst, Leistungssteigerung braucht Zeit!

Für den Laufsport solltest du dir gutes Equipment anlegen. Gute Qualität sollte dabei an erster Stelle stehen. Suche das optimale Schuhwerk individuell für deine Füsse. Fachgeschäfte wie Powerlab bieten Laufanalysen an, damit du deinen perfekten Schuh findest. Achte neben dem Schuhwerk auf atmungsaktive wetterangepasste Kleidung. In kälteren Tagen solltest du nicht auf eine Mütze verzichten, da die meiste Wärme über den Kopf verloren geht.

Wenn Pech dann PECH

Hast du dir beim Training zu viel zugemutet und dich verletzt? Beachte unbedingt die PECH Regel. P: Pause, E: Eis (kühlen), C: Compression (leichter Druckverband), H: Hochlagern. Durch regelmässiges Stretching, Massagen und Regeneration, sowie durch einen konstanten Aufbau können akute Verletzungen vorgebeugt werden.

Was du unbedingt (nicht) tun sollst…

Warum ein Coaching Sinn macht?

Ist deine Zeit sehr knapp? Trainiere trotzdem mit der richtigen Qualität. In einem Coaching wirst du bei der Planung unterstützt und erhältst einen individuellen Trainingsplan komplett auf deine Bedürfnisse abgestimmt. Der Aufbau erfolgt periodisch und stets unter regelmässiger Betreuung. Dabei wird ein ganzheitlicher Ansatz angestrebt (Ernährung, Gesundheit und Sport). Möchtest du dein optimales individuelles Coaching erhalten? Dann schau auf www.tricademy.ch vorbei. Mit dem Rabattvoucher supriseyourselfe21 erhältst du sogar 21% Rabatt auf dein individuelles Coaching.

Und jetzt?

More
articles

Contacts

24_Team-03

Stefan

Strategy, Business &
Product Development

Tellstrasse 24 8004 Zürich

Subscribe to our newsletter

Follow Us